Kleingruppen in unseren Kirchgemeinden

Veröffentlicht am: 02.02.22 | Keine Kommentare

Jede Gruppe hat ihren Stallgeruch – wer könnte das bestreiten….

Verschiedene Studien zeigen es und ich vermute, viele von Ihnen können es mit dem Blick auf die eigene

Biographie bestätigen. Die, die eine engere Beziehung zur Kirche pflegen, sind oft aktuell oder in der Vergangenheit, Mitglied einer Kirchgemeinde – (Klein)Gruppe gewesen.

Und immer wieder, wenn wir neue Personen suchen z. B. für die Synode oder die Kirchenvorsteherschaft stellen wir hier in Gossau fest: am meisten Sinn macht es für diejenigen, sich in solch einem Gremium zu engagieren, wenn sie als Jugendliche oder in ihrer Kindheit tolle Erfahrungen in einer Klein- oder grösseren Gruppe gesammelt haben. Vor einiger Zeit bei einer Kirchenführung habe ich erlebt, wie jemand aus unserer Kivo sehr berührend von der eigenen biographischen Verortung in der Kirchgemeinde erzählt hat. Diese Erfahrung in Kleingruppen ist dann oft auch eine Motivation, sich für andere einzusetzen und  Verantwortung in der Kirchgemeinde zu übernehmen, damit auch andere ein bis zwei Generationen später eigene Erfahrungen mit dem Glauben, konkret gelebt in der Kirchgemeinde vor Ort, machen können…

Bei mir persönlich waren es nicht so sehr die Kleingruppen in der Kirchgemeinde meiner Kindheit und Jugend, die mich dazu bewogen haben, Theologie zu studieren und dann später als Pfarrerin zu arbeiten. Sondern eher die Prägung durch einzelne Personen.

Aber heute – Mitglied von mehreren Kleingruppen zu sein, das ist für mich grosses Glück – neben der inhaltlichen Auseinandersetzung zu verschiedenen Themen, die Erfahrung, einander als biographische Zeugen über viele Jahre im Wiesentaltreff, in der Bibelstunde oder in anderen Teams zu begleiten…

 

Aber wie sehen Sie es?

Schreiben Sie uns doch Ihre Erlebnisse mit Kleingruppen in Ihrer Kirchgemeinde – positives, vielleicht auch schwieriges, was es ja auch immer wieder gibt, wenn verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Auffassungen, die es auf ihre Art sicher alle gut meinen, zusammenkommen….

Geschrieben von Friederike Herbrechtsmeier


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.